Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2000: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Atemschutzlehrgang im Dienstbezirk 1 abgeschlossen 21.12.2000

Neuhaus a. d. Pegnitz (DB1) - Der zweite Lehrgang für Atemschutzgeräteträger, der vom 02.11.00 bis 14.12.00 im Gerätehaus der FF Neuhaus/Peg. stattfand, konnte von den elf Teilnehmern mit Erfolg abgeschlossen werden.

An dem Lehrgang nahmen 4 Aktive der FF Höfen, 4 von der FF Krottensee, 1 Kamerad der FF Vorra sowie 2 Mitglieder der neu gegründeten Werksfeuerwehr Eckart-Werke teil.
Die elf Feuerwehrkameraden wurden von Ausbilder Hans Sollfrank nach den Atemschutzrichtlinien FwDV 2 und den neuen Ausbilderleitfaden für Atemschutz ausgebildet.

Nach den theoretischen Unterrichtseinheiten musste in den praktischen Ausbildungsstunden das ganze Wissen und Können der Lehrgangsteilnehmer, was sie im Theoretischen gelernt hatten, abverlangt werden. Bei den praktischen Übungen wurden verschiedene Einsatzübungen (wie Gefahrgutunfälle, Kellerbrände, absuchen eines verqualmten Raumes usw.) abgehalten.

 
 

Der theoretische Teil der Prüfung fand -wie der gesamte Lehrgang- im Gerätehaus der FF Neuhaus statt. Der praktische Teil musste, in der Atemschutzübungsanlage des Landkreises in Feucht absolviert werden, die Teilnehmer bargen hier Gefahrgutbehälter aus einen verqualmten Raum.

Am Ende des Lehrganges fand ein Abschlussessen im Gerätehaus der FF Neuhaus statt, dabei überreichte Ausbilder Hans Sollfrank (FF Neuhaus) den elf Teilnehmern ihr Lehrgangszeugnis für den bestandenen Lehrgang. Danach bedankte er sich auch bei seinen Ausbildungsteam, bestehend aus Thomas Kulacz und Gerhard Rupprecht (beide FF Neuhaus), die ihn in hervorragender Weise in den Praxisstunden zur Seite standen.

Am Schluss dankte er den Teilnehmern, die sich immer interessiert an den Ausbildungsabenden beteiligten und ihre Freizeit dafür geopfert hatten. Er hoffe man sehe sich wieder bei einem der anstehenden CSA-Lehrgänge, die im nächsten Jahr stattfinden sollen.
Ebenso dankbar zeigte sich der Kommandant der Neuhauser Feuerwehr, Markus Gnan. Eingangs bedankte er sich zuerst für das Engagement der Auszubildenden. Anstrengende Wochen seien nun vorbei und der Grundstock für ihre Zukunft als Atemschutzgeräteträger sei gelegt, doch sind weiterhin regelmäßige Übungen mit dem Gerät nötig, um das erlernte weiter zu vertiefen.

Mit großem Dank an seinen Stellvertreter Hans Sollfrank, der den Lehrgang durchgeführt hatte und den beiden Hilfsausbildern Thomas Kulacz und Gerhard Rupprecht schloss der Neuhauser Kommandant das Ausbildungsjahr 2000. Die Feuerwehr Neuhaus a.d. Pegnitz hatte bereits im Mai/Juni ihren "Premiere-Lehrgang" im Oberen Pegnitztal durchgeführt, da mit dem stv. Kdt. Hans Sollfrank ein geeigneter Ausbilder gefunden werden konnte.

Bei diesem Lehrgang nahmen 10 Kameraden u.a. aus Hartenstein (4) und Enzendorf (1) sowie 5 Aktive der FF Neuhaus teil. Alle 10 Lehrgangsteilnehmer bestanden auch hier mit Bravour. Somit wurden im Jahr 2000 insgesamt 21 Atemschutzgeräteträger in Neuhaus a.d. Pegnitz ausgebildet.
Die bisher einzige Ausbildungsstätte des DB 1 in Hersbruck konnte somit wirksam entlastet werden.

Bericht: Thomas Kulacz, FF Neuhaus
Fotos:
Hans Sollfrank, FF Neuhaus


Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2000: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2000 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger