Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2000: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Der 4. Tag des 12. Landkreiszeltlager in Oberwindsberg  

  Der 3. Tag
Der 2. Tag
Die Eröffnung

Der Aufbau

Grußwort der Kreisjugendwartes
Lagerprogramm
Einteilung der Wachen
Speiseplan

NÜRNBERGER LAND - So wie auf dem oberen Bild sah es um Samstag, dem 4. Tag des Landkreiszeltlagers, um ca. 18.30 Uhr aus.

Wie wir von den Vortagen ja bereits berichtet hatten, war das Wetter an den Tagen der Veranstaltung sehr schlecht. Als nun am Samstag gegen 17.00 Uhr ein starkes Unwetter aufzog, bahnte sich das an, was um 18.30 Uhr traurige Wahrheit wurde. Nachdem einige Zelte den starken Regenfällen nicht mehr stand hielten und sich in diesen sogar kleine Bäche bildeten, wurde von der Lagerleitung um 18.00 Uhr eine Krisensitzung einberufen. Ergebnis war, daß das 12. Landkreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Nürnberger Land nach der Verleihung der Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr und der Siegerehrung der Lagerolympiade am Abend abgebrochen wurde. Schade für die Jugendlichen, deren Betreuer und die Organisatoren, aber bei diesen Verhältnissen wohl die beste Entscheidung, obwohl die Teilnehmer aus Annaberg-Buchholz auch die Vorteile solcher Verhältnisse aufzeigten, wie die unteren Bilder zeigen.

 
Freizeitbeschäftigung der Gruppe aus Annaberg-Buchholz: Schlammrugby und Schlammschlacht

Noch am gleichen Tag reisten die meisten Jugendgruppen aus dem Landkreis ab. Auch die Jugendgruppe aus Annaberg-Buchholz trat die Heimreise an. Da klar war, daß die Zelte aufgrund der schlechten Bodenverhältnisse erst frühestens am nächsten Tag abgebaut werden konnten, blieben noch einige Freiwillige als Zeltwache vor Ort. Auch die Jugendgruppe aus Gänserndorf/Niederösterreich reiste erst am Sonntag ab, da eine Abfahrt am Samstag aus organisatorischen Gründen nicht mehr möglich war.

Die Teilnehmer machen sich zur Abreise bereit

Es sei aber noch über den Tagesverlauf vor 17.00 Uhr zu berichten, wo das Wetter sogar teilweise sehr gut war und die Abnahme der Leistungsspange von den Jugendlichen ohne Regenschauer und streckenweise sogar unter Sonnenschein hinter sich gebracht werden konnte.

Durch die schlechten Verhältnisse der letzten Tage war eine Abnahme an dem vorgesehenen Platz nicht möglich und so wurde der Wettkampfplatz kurzfristig in einen etwas 2 km entfernten Steinbruch verlegt, wo die Jugendlichen optimale Verhältnisse vorfanden.
Insgesamt nahmen 14 Gruppen teil. Hierbei war sehr erfreulich, daß alle 117 teilnehmenden Jugendlichen die Prüfungen mit Erfolg ablegten und so die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr von Kreisfeuerwehrjugendwart KBM Barth entgegennehmen konnten.

Hier einige Bilder von den Prüfungen:

 
Aufbau einer Saugleitung und einer Versorgungsleitung mit einer TS 8
     
 
Aufbau einer langen Schlauchstrecke
     
 
   
Kugelstoßen

Die Leistungsspange und die Pokale und Gewinne der Lagerolympiade bekamen die Jugendlichen dann kurz vor deren Abfahrt am Abend von KBM Gerhard und KBM Volkmar Lachmann überreicht.
Die Organisatoren hoffen, daß sich auch wieder in zwei Jahren viele Teilnehmer am 13. Landkreiszeltlager einfinden und dann bessere Witterungsverhältnisse herrschen.

 
     
   

 
Bericht: KFV Online-Team
Fotos: FF Oberndorf / KFV Online-Team



Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2000: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2000 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger