Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Tag der offenen Tür der FF Feucht
23.10.2016

FEUCHT (DB3) - Auch im Jahr 2016 lud die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei bestem Spätsommerwetter wurde den vielen Besuchern einiges geboten. Neben der Besichtigung des Gerätehauses fanden vor allem die Ausrüstung, und hier speziell die Fahrzeuge, großes Interesse.

Dass diese bei Einsätzen dringend gebraucht werden, zeigte einmal mehr die große Bilderausstellung, in der die Arbeit der Feuerwehrleute dokumentiert wurde. Die Aktiven rücken jährlich zu ca. 120 – 150 Einsätzen aus, egal ob bei Tag oder Nacht, bei schönem oder schlechtem Wetter. Einsatzgebiete sind dabei nicht nur das Ortsgebiet Feucht, sondern auch angrenzende Land- und Bundesstraßen, Bahnstrecken, Waldflächen und Autobahnen. Das Ganze natürlich ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung oder Bezahlung. Die bei den Einsätzen verwendete Schutzkleidung und Spezialausrüstung wurde an Puppen dargestellt. So mancher Besucher staunte, welch umfangreiche und schwere Ausrüstung ein Feuerwehrmann beispielsweise bei einem Brandeinsatz tragen muss.

Wie auch schon in den letzten Jahren konnten sich die Besucher die von ADAC und VDA ins Leben gerufene Rettungskarte für ihr Fahrzeug kostenlos ausdrucken lassen. Darüber hinaus ist das Thema „Rettungsgasse“ zurzeit in den Medien weit verbreitet. Hier geht es darum, die Autofahrer zu sensibilisieren, durch richtiges Verhalten, v. a. auf Autobahnen, den Rettungskräften auf der Fahrt zur Einsatzstelle ein ungehindertes Durchkommen im Stau zu ermöglichen. Auch die Feuchter Wehr griff dieses Thema auf und informierte anhand von Bannern und Flyern.

Damit die Feuerwehr auch in Zukunft keine Nachwuchsschwierigkeiten hat, wird großer Wert auf eine starke Jugendarbeit gelegt. Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können der Feuerwehr beitreten und lernen hierbei alles Notwendige, um später aktiv Einsatzdienst leisten zu können. Dabei kommt natürlich auch das Vergnügen nicht zu kurz. Traditionell bot die Jugendfeuerwehr wieder lustige Spiele für die kleinen Besucher an.

Weitere Attraktionen für die kleinen Gäste waren die Hüpfburg und das Kinderschminken. Aber auch älterer Nachwuchs wird bei der Feuchter Wehr dringend gebraucht. Interessierte Besucher konnten sich an einem Infostand die Vorteile einer aktiven oder fördernden Mitgliedschaft erläutern lassen. Bei Einsätzen arbeitet eine Feuerwehr natürlich nicht alleine. Die Zusammenarbeit mit BRK und Polizei wird großgeschrieben und funktioniert im Feuchter Bereich seit Jahrzehnten hervorragend. Daher ist es eine Selbstverständlichkeit, dass auch diese Organisationen beim Tag der offenen Tür ihren festen Platz haben. Alle Informationen der Beteiligten fanden bei den Besuchern ebenfalls reges Interesse. Ihr Können demonstrierten die Aktiven dann in einer Schauübung. Bei einem Verkehrsunfall war ein PKW auf die Seite gestürzt und der Fahrer eingeklemmt. Er wurde unter Einsatz von schwerem Rettungsgerät schonend befreit.

Auch die Gaumenfreuden kamen an diesem Tag nicht zu kurz: Gegrilltes, Eintopf, Pommes, Spießbraten und einiges mehr sowie Kaffee und das riesige Kuchenbuffet wurden angeboten, und auch für die Durstigen war wieder bestens gesorgt. Am Ende dieses Tages waren alle zufrieden: Die Besucher hatten einen interessanten und gelungenen Tag erlebt und die Mitglieder der Feuchter Feuerwehr die Gewissheit, den Bürgern einen Teil ihrer freiwilligen und ehrenamtlichen Arbeit näher gebracht zu haben.

Bericht: Christian Lankes, FF Feucht
 

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land