Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

VW Passat brannte auf der BAB A9 bei Lauf-Süd aus 22.08.2016
  Leichtmetallmotorblock erschwerte Löscharbeiten

Lichterloh brannte am späten Abend des 21. August 2016 ein VW Passat auf der Autobahn A9 zwischen der Anschlussstelle Lauf-Süd und dem Autobahnkreuz Nürnberg.

Ein Familienvater aus Neu-Ulm war mit seinen beiden Kindern in Fahrtrichtung München unterwegs, als er plötzlich einen Leistungsverlust an seinem Kombi feststellte und daraufhin auf der Standspur anhielt. Kurz nachdem die drei Insassen das Fahrzeug verlassen hatten, schlugen bereits die ersten Flammen unter der Motorhaube empor. Wenig zu retten gab es für die angerückte Laufer Feuerwehr. Das erst zwei Jahre alte Fahrzeug brannte vollständig aus.

 

Probleme bereitete den Einsatzkräften der brennende Motorblock aus Leichtmetall, der erst mit Hilfe von Speziallöschpulver aus einem Feuerlöscher erstickt werden konnte. Da die Hersteller bei modernen Fahrzeugen aus Gewichtsgründen immer häufiger Magnesium- oder Alumiumbauteile verwenden, diese im Brandfall aber nicht mit Wasser gelöscht werden können, weil es sonst zu einer gefährlichen Knallgasreaktion kommen könnte, müssen sich die Brandschützer mehr und mehr auf diese bislang eher ungewöhnlichen Brände vorbereiten. Die Familie kam mit dem Schrecken davon und musste die Nacht in einem nahegelegenen Hotel verbringen.

Am Passat entstand Totalschaden und auch einige Meter des Fahrbahnbelags wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen.

Eingesetzte Kräfte:
KdoW, LF 16/12, SW 2000 mit VSA, TLF 24/50 mit KLA, Kombi
Rettungsdienst mit RTW
Verkehrspolizei
Autobahnmeisterei
Abschleppunternehmen
Bericht und Fotos: FF Lauf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land