Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

200 Jugendliche bei "Schlag den Trupp" in Ezelsdorf 11.8.2016

EZELSDORF - Am Sonntag, den 2. August 2016 fand in Ezelsdorf zum zweiten Mal der Event "Schlag den Trupp" statt. Die Jugendgruppe der FF Burgthann konnte sich den ersten Platz sichern.

Bereits zum zweiten Mal richtete das Organisationsteam um Kreisbrandmeister und Jugendbeauftragten Christian Falk den Event "Schlag den Trupp" aus. Bei dieser Veranstaltung geht es darum, die Jugendarbeit der Feuerwehr in ihren bunten Facetten zu zeigen: vom Spiel, über Technik bis hin zum Teamgeist und Kameradschaft - eine tolle Kombination bietet dazu dieser Event.

So traten insgesamt knapp 200 Jugendliche zu der Veranstaltung an und teilten sich auf 48 Startertrupps auf. Jeder Trupp musste 20 einzelne Stationen durchlaufen und durch Geschick, Wissen und Ideenreichtum je Station möglichst viele Punkte erspielen. Der Trupp mit den meisten Punkten hatte am Ende gewonnen.

Nach der Anmeldung trat jeder Trupp zu einem Foto an, welches am Ende der Veranstaltung dann auf die Urkunde kam. Nach dem Foto und der offiziellen Anmeldung begrüßte Kreisbrandinspektor Peter Schlerf die anwesenden Jugendlichen. Besonders begrüßte er die Gastfeuerwehr Postbauer-Heng, die Abordnung des THW Lauf und den Kreisbrandinspektor aus dem Dienstbezirk 1, Holger Herrmann.

Bevor es dann zu den Spielen ging, erläuterte KBM Christian Falk noch den Modus und die Lage der einzelnen Stationen. Abschließend gaben die Sieger aus dem Jahr 2014, die Jugendfeuerwehr aus Ober- / Unterferrieden, den riesigen Pokal zurück - als die Jugendlichen diesen sahen, war das natürlich nochmals ein Ansporn.

An den zwanzig Stationen gab es viel zu erleben und die Teilnehmer mussten sich immer im Team behaupten - u. a. gab es folgende Spiele: Minigolf, Promiraten, Hindernissparcours in der Zwillingshose, Löschzug im Kettcarkurs, Wasserschöpfen mit dem Spreizer, Armaturenraten mit verbundenen Augen, Bullen reiten, Schlösser aufsperren, Frisbee Zielwurf und viele Andere.

Um 12:30 Uhr gab es dann im Festzelt, welches und von der FF Leinburg zur Verfügung gestellt wurde, leckere Sau vom Grill mit Kartoffel- und Krautsalat.

Im Anschluss ging der Rundlauf durch die Stationen weiter, bis alle Trupps die einzelnen Stationen durchlaufen hatten. Während dann die einzelnen Bewertungsbögen in die Auswertung gingen, durften die Jugendwarte ebenfalls ihr Können beim Bullenreiten beweisen. Dabei ging es für die 3 Erstplatzierten immerhin um einen Gutschein von Mc Donalds für die Jugendgruppe. Da stieg natürlich die Stimmung und jede Jugendgruppe feuerte ihren "Reiter" gehörig an. Schlussendlich konnte sich auf Platz 1 der Jugendbetreuer der FF Rieden durchsetzen. Auf Platz 2 landete das THW Lauf und auf Platz 3 die Jugendfeuerwehr aus Feucht.

Unter allen teilnehmenden Feuerwehren gab es wie vor wie Jahren auch schon, eine GoPro Actionkamera zu gewinnen. In einer Lostrommel waren je Gruppe ein Los, aus der Landrat Armin Kroder und Jessica Hirschbolz den glücklichen Gewinner zogen: die Jugendfeuerwehr aus Altenthann - hoffentlich gibt es da schöne Videos von den kommenden Jugendveranstaltungen.

Zur Abschlussrede gab sich Landrat Armin Kroder und der zweite Bürgermeister der Gemeinde Burgthann, Herbert Bloß, die Ehre. KBM Christian Falk begrüßte beide herzlich, sowie Kreisjugendwart Thorsten Brunner, welcher auch den Tag am Veranstaltungsort verbrachte. Landrat Armin Kroder zeigte sich beeindruckt von der Veranstaltung und freute sich, dass auch Gastmannschaften mit anwesend waren. Er zollte den Jugendlichen Respekt für deren Engagement und freute sich, dass sich die Feuerwehr mit solch einem Event auch von ihrer anderen Seite zeigt - denn der Jugend gehört die Zukunft und das muss auch gepflegt werden.

Gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Peter Schlerf wurden dann die ersten 5 Plätze prämiert. Auf Platz 5 landete der Trupp 4 aus Unter- / Oberferrieden und wurde mit einem Pokal sowie einem Brettspiel "Schlag den Raab" beschenkt. Den 4. Rang belegte der Trupp 2 aus Burgthann und bekam neben dem Pokal einen Gutschein von Amazon geschenkt. Der Platz 3 ging an den Trupp 3 aus Röthenbach / Altdorf und wurde mit einem Gutschein von Media Markt belohnt. Für Platz 2 bekam die Jugendfeuerwehr aus Grünsberg einen Kinogutschein. Unter großem Applaus ging der große Wanderpokal sowie ein Gutschein fürs GoKart fahren an den Trupp 3 der Jugendfeuerwehr Burgthann.

Abschließend bedankte sich KBM Christian Falk bei dem gastgebenden Kommandanten der FF Ezelsdorf, Jochen Rupprecht und seinem Team. Er dankte insbesondere dem Organisationsteam Florian Caser, Jessica Hirschbolz, Jörg Hirschbolz, Linda Wolff, (alle FF Feucht), Maik Heyden (FF Mimberg) und Anika Holler (FF Ezelsdorf) für die Unterstützung bei den vielen Vorbereitungsarbeiten.

Erwähnenswert ist auch, dass sich über 40 Schiedsrichter für die einzelnen Stationen aus den Feuerwehren Ezelsdorf, Feucht, Mimberg und Schwarzenbruck bereit erklärt haben, die Jugendarbeit zu unterstützen. Einige Feuerwehrdamen hatten auch noch über 20 Kuchen gebacken um uns den Start in den tollen Tag mit einem Kuchen zu versüßen!

Ein Dank auch an die Sponsoren, die diesen tollen Event erst möglich gemacht haben: Bolta Werke, elasto, Excella, gokart-profi.de, Kirea, Lukas, Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann, der Schweinemann, Schreinerei Teuber, Tucher. Nicht vergessen wollen wir die Feuerwehr Ezelsdorf: nicht nur dass wir dort zu Gast sein durften, die Kameraden übernahmen auch die Getränke für diesen Tag! Herzlichen Dank an alle Gönner und Helfer unserer Jugendarbeit.

Weitere Eindrücke vom Event "Schlag den Trupp":

Bericht: KBM Christian Falk
Fotos:
German Speer (GermansDesign), Ronny Lange (Wedding), KBM Christian Falk

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land