Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Kreisjugendwartsitzung 2016 08.03.2016

Kühnhofen (DB 1) – Am Mittwoch, den 17.02.2016 fand in Kühnhofen die diesjährige Kreisjugendwartsitzung mit Ehrenabend statt. Auf Einladung des Kreisjugendwart Thorsten Brunner waren über 100 Jugendwarte und deren Stellvertreter zur Sitzung gekommen. Auch die drei Kreisbrandinspektoren Holger Herrmann (DB 1), Fritz Holfelder (DB 2) und Peter Schlerf (DB 3) waren als Gäste mit vor Ort. Besonders freute uns der Besuch des Landrats Armin Kroder.

Thorsten Brunner begrüßte die Anwesenden und stellte kurz die Tagesordnung vor. Im Anschluss gab Kreisbrandinspektor Peter Schlerf ein Grußwort ab und entschuldigte den Kreisbrandrat Norbert Thiel, welcher an einer Dienstveranstaltung im Landesverband teilnahm. KBI Schlerf zeigte sich froh über die weiterhin positive Entwicklung der Zahlen im Jugendbereich. Er lobte die Jugendwarte für ihre tolle Arbeit und die entsprechende Zuverlässigkeit. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass man seine Freizeit mit solch einer zeitintensiven Aufgabe verbringt und sich in dieser Art und Weise für die Allgemeinheit einsetzt.

 

 

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Ehrungen an. Wie gewohnt gab es eine begrenzte Anzahl an Ehrenabzeichen, so dass Thorsten Brunner in seiner Laudatio damit begann, dass die geehrten natürlich auch stellvertretend für Alle stehen – denn die Arbeit ist im Landkreis vorbildlich. Mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber wurden folgende Kameraden für ihre tolle Arbeit ausgezeichnet: Harald Bauer (FF Eschenbach), Matthias Raum (FF Hüttenbach) und Maik Heyden (FF Mimberg). Als zusätzliche Kameraden für die Ehrennadel der JF Bayern waren diesmal zwei Kreisbrandinspektoren vorgesehen. Zusätzlich zu ihrem Dienst als Inspektor engagieren Sie sich sehr in der Jugendarbeit: Holger Herrmann (DB 1) und Peter Schlerf (DB 3).

 

 

Als besondere Auszeichnung für seine langjährige Arbeit in und um die Jugendarbeit wurde Wolfgang Bonkat von der FF Neunkirchen am Sand mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber ausgezeichnet. Anschließend führte Kreisbrandmeister Christian Falk durch den Jahresrückblick 2015. Nachdem das Jahr 2015 unter dem Stern des 40- jährigen Gründungsfest der Jugendarbeit im Nürnberger Land stand, gab es natürlich auch entsprechend viele Aktionen zu berichten. Als absolute Hauptattraktion stand sicherlich das Zeltlager in Henfenfeld. Hierzu gab es neben ein paar Bildern auch einen kurzweiligen Film, welcher von Jugendwart Jörg Hirschbolz (FF Feucht) zusammengestellt wurde. Im weiteren Verlauf gab es noch weitere Bilder und Zahlen zu einer Vielzahl an Veranstaltungen zu berichten: Jugendflamme der Stufe 1 – 3 mit insgesamt 179 Teilnehmern, Bayerische Jugendleistungsprüfung mit 136 Teilnehmern, Ausflug in den Europapark nach Rust, Abnahme des Wissenstest 2015 mit dem Motto „Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz“ mit insgesamt 341 Teilnehmern. Im weiteren Verlauf zeigte Thorsten Brunner noch die anstehenden Termine für das Jahr 2016 auf. Dabei gibt es wieder ein vielfältiges Programm, was hoffentlich erneut wieder viele Jugendliche wahrnehmen.

 

 

Kreisbrandmeister Armin Steinbauer gab noch einen kurzen Einblick in das Thema „Versicherungsschutz“ und die dazu benötigte Jugendordnung. Dem anwesenden Landrat Armin Kroder blieb dann das Schlusswort: „Wer die Jugend hat – der hat Zukunft“! Mit diesem Statement begann er seine Rede – „und ich kann feststellen, die Jugendarbeit in unserem Landkreis ist bei den Feuerwehren vorbildlich und von Leidenschaft geprägt“. Er bedankte sich außerordentlich bei den Jugendwarten für deren Engagement und die Zeit, die für diese verantwortungsvolle Aufgabe benötigt wird. Anschließend beendete Kreisjugendwart Thorsten Brunner die Sitzung.

Bericht und Fotos: C. Falk, KBM DB3

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2016: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land