Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Lehrgang für Atemschutzgeräteträger in Neuhaus 29.04.2010

NEUHAUS/PEG. - Vom 30.03. bis 26.04.2010 fand am Standort Neuhaus a.d. Pegnitz ein Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger statt. In den 10 Ausbildungsabenden wurden neun Feuerwehrkameraden aus den Wehren Neuhaus, Hartenstein, Vorra, Michelfeld und Betzenstein gemäß den FwDV 2 und 7 ausgebildet.

Führungsdienstgrade von der Atemschutzabteilung der FF Neuhaus vermittelten in den theoretischen Unterrichtseinheiten alles Wissenswerte zu den Themen: Grundlagen der Atmung, Sauerstoffmangel, Atemgifte, Anforderungen, persönliche Schutzausrüstung, Einteilung Aufbau und Funktion der verschiedenen Atemschutzgeräten, Einsatzgrundsätze, theoretisches Wissen über Angriffstechniken und Vorgehen in einem Brandraum, Atemschutzüberwachung, Atemschutz-Notfall und Verhalten im Brandcontainer. In den Theorieeinheiten wurde bei diesem Lehrgang zum ersten Mal die DVD-Reihe „Retten – Profis im Einsatz, Rubrik Atemschutz“ mit den Themen Rauchgasphänomene, Strahlrohrtechniken, Anforderungen der Schutzkleidung und der AS-Notfall eingebaut.

In den Praxiseinheiten wurde die Handhabung der Atemschutzgeräte in verschiedensten Einsatzszenarien, das Suchverfahren im Innenangriff (Systematik beim Absuchen, Wand- Tauch- und Baumtechnik, Kombinierte und Getrennte Suche, Kennzeichung von abgesuchten Räumen und Tatktiktipps), Handhabung von Hohlstrahlrohren (Sprühimpulsverfahren, Flash-Over Bekämpfung und –Reflex), Vorgehen im Innenagriff (Türöffnung mit und ohne Rauchschürze, Fortbewegungsmöglichkeiten (Seitenkriechgang, usw.), richtige Strahlrohrführung (Temperaturcheck, Sprühimpulslöschverfahren), Rettung von Personen, Notfalltraining – Rettung von Atemschutzgeräteträgern (Rettungsmulde, Tragetuch und Schleifkorbtrage) und vorgehen über Leitern (DLA(K), Schiebe- und Steckleitern) geübt, außerdem wurden verschiedene Einsatzübungen abgehalten. Besonderes Augenmerk haben die Ausbilder auf die Hohlstrahlrohrausbildung und das Notfalltraining gehabt.

Die angehenden Atemschutz-Geräteträger rüsten sich aus
Übung zur Brandbekämpfung
   
Hier wird das Steigen von Leitern mit Atemschutzgeräten geübt

In den Praxiseinheiten wurden die Führungskräfte der FF Neuhaus von zwei Atemschutzgerätewarten unterstützt

Bei der theoretischen und praktischen Prüfung mussten die Teilnehmer ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen.

Zum Abschluss dieses Atemschutzlehrganges wurde nochmal ein Durchgang im Brandcontainer der BF Nürnberg abgehalten, dort wurden die Türöffnung, das Vorgehen im Innenangriff und die Hohlstrahlrohrfürung vertieft. Diese zusätzliche Ausbildung wird von der FF Neuhaus seit drei Jahren bei jedem Atemschutzlehrgang mit angeboten.

Insgesamt wurde der Lehrgang in 38 Ausbildungsstunden durchgeführt und damit intensiver, als gemäß FwDV 7 mit 24 Stunden vorgeschrieben sind.

Nach den bestandenen Prüfungen bekamen die Teilnehmer des Lehrgangs ihre Zeugnisse überreicht.

Beim Lehrgangsabschluss übergaben KBM Armin Herger und Lehrgangsleiter Hans Sollfrank den Teilnehmern die Zeugnisse und gratulierten allen zum bestandenen Lehrgang. KBM Armin Herger bedankte sie ebenfalls beim Ausbildungsteam der FF Neuhaus für die interessante und sehr gute Ausbildung im Fachbereich Atemschutz. Lehrgangsleiter H. Sollfrank bedankte sich bei seinem Ausbildungsteam für die gute Unterstützung, bei den Lehrgangsteilnehmern für die gute Mitarbeit, ebenfalls bedankte er sich beim Kommandanten der FF Neuhaus für die Bereitstellung des Gerätehauses und den Gerätschaften. Nach einem gemeinsamen Abschlussessen entließ er die frischgebackenen Atemschutzgeräteträger in ihre Heimatwehr.

Bericht und Fotos: Atemschutz-Team FF Neuhaus

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger