Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Festkommers bildete Festauftakt in Schönberg

29.04.2010

SCHÖNBERG (DB2) - Am 17.04.2010 feierte die Feuerwehr Schönberg ihren Festkommers anlässlich des 125-jährigen Bestehens und leutete somit die Festlichkeit ein. Dieses Wochenende (30.04. bis 02.05.2010) finden die Feierlichkeiten mit den Abendprogrammen und dem großen Festzug ihren Höhepunkt.

Nach dem traditionellen Trompetenspiel, mit dem bereits der Festkommers zum 100-jährigen Bestehen eröfnet wurde, konnte Kommandant Georg Prögel in der Aula der Bertleinschule in Lauf zahlreiche Gäste begrüßen. Neben Bürgermeister und Schirrmherr Bendikt Bisping und Landrat Armin Kroder konnte er auch Mitglieder des Stadtrates Lauf, Vertreter der Landes- und Bundespolitik, sowie der Kreisbrandinspektion begrüßen. Ebenfalls gekommen waren Vertreter der Ortsteilwehren der Stadt Lauf und der Nachbarwehren, sowie Vertreter der örtlichen Vereine.

 


Durch den Abend wurden die Anwesenden von drei aktiven Feuerwehrkameradinnen geleitet, die die Ansagen der einzelnen Tagesordnungspunkte abwechselnd übernahmen.


Anschließend trat der 1. Bürgermeister der Stadt Lauf und Schirmherr des Jubiläumsfestes Benedikt Bisping an das Rednerpult. Bisping gratulierte der Schönberger Wehr und freute sich Schirmherr sein zu dürfen. Bisping nannte die Feuerwehren die Perlen in der Gesellschaft und bezog dies selbstverständlich auch auf die Schönberger Wehr. Die sehr gut gefüllte Aula der Bertleinschule zeige, dass die Schönberger Wehr viele Freunde habe, die zu diesem Anlass gerne gekommen sind um mit der Jubelwehr zu feiern. Er dankte den Kameraden für ihren selbstlosen Einsatz für die Bevölkerung und wünschte der Schönberger Wehr für die Zukunft und auch für das Festwochenende alles Gute.

Auch der Bürgermeister der Patenwehr aus Schönberg im Bayerischen Wald ließ es sich nicht nehmen den Kameraden aus Schönberg bei Nürnberg seine Glückwünsche zu überbringen. Er verglich die bereits seit 25 Jahren bestehende Freundschaft mit einem starken Baum, dessen Wurzeln durch viele Treffen immer stärker geworden sind. Die große Freundschaft zeigte sich u.a. bei den starken Schneefällen im Jahr 2006, wo die Schönberger Freunde ohne Aufforderung in den Bayerischen Wald fuhren um einsturzgefährdete Dächer von den Schneemassen zu befreien. Als Geschenk übergab er eine Urkunde seiner Marktgemeinde und einen Glasteller.
   
   
Von der Patenwehr aus dem Bayerischen Wald selbst, trat Vorstand Herbert Kern an das Rednerpult. er überbrachte die Glückwünsche der Feuerwehr Schönberg im Bayerischen Wald und freute sich über die 25-jährige Partnerschaft mit den Schönbergern aus Franken. Als Gastgeschenk überreichte er einen Granitblock mit Glas.



Im Anschluss an die Grußworte der Patenwehr folgte die Übergabe der Fahnenbänder für die Fahnen der beiden Schönberger Wehren.

 

Die Geschichte der Schönberger Wehr wurde von den Schönberger Kameraden in einer außergewöhnlichen Art vorgetragen. Es wurde ein Theaterstück aufgeführt, in dem von jedem Zeitabschnitt der Geschichte ein aktiver Kamerad an einem Wirtshaustisch vertreten war und jeweils die Geschehnisse der Geschichte der Schönberger Wehr vortrug. Die Chronik kann hier heruntergeladen werden.

Landrat Armin Kroder begann seine Rede mit dem Fragespiel der Wirtschaftlichkeit von Freiwilligen Feuerwehren im Vergleich zu Berufsfeuerwehren. Kroder erläuterte, dass die Kosten pro Einwohner und Jahr bei Freiwilligen Feuerwehren gerade 1/5 im Vergleich zu Berufsfeuerwehren betragen. Dies zeige die enorme Effektivität der Freiwilligen Feuerwehren. Auch Landrat Kroder war der Einladung gerne gefolgt. Er überbrachte die Glückwünsche des Kreistags, der Kreisverwaltung und der Kreisbevölkerung. Kroder dankte den zu Ehrenden und hob die enorme Bedeutung der Feuerwehren in der Gesellschaft, im Brandschutz, in der Technischen Hilfeleistung und im Katastrophenschutz hervor. Laut Kroder leistet jeder 40. Bürger im Landkreis Nürnberger Land aktiven Feuerwehrdienst. Die Feuerwehren sorgen für die Sicherheit der Bevölkerung und besitzen das Alleinstellungsmerkmal der enormen Personalstärke mit guter Ausrüstung und Ausbildung. Zu den immer wieder aufkeimenden Strukturdebatten stellte Kroder klar, dass seiner Meinung nach die kleinen Strukturen der Feuerwehren enorm wichtig sind und dieses effektive und schnelle Helfen erst möglich machen. Kroder wünschte der Schönberger Wehr alles Gute für die Zukunft und das bevorstehende Fest und wünscht sich weiterhin den Werteerhalt der Feuerwehren.

Auch Ehrungen für langjährigen aktiven Feuerwehrdienst waren zu vergeben. So wurden mehrere Kameradinnen und Kameraden für 25 Jahre und 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber oder Gold geehrt.

Auch für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden Vereinsehrungen vorgenommen.

Für die Kreisbrandinspektion trat Kreisbrandrat Norbert Thiel vor die Anwesenden. Er bedankte sich für die Einladung und stellte klar, dass der Festkommers und die Ehrungen Grund zum Feiern sind. Er blickte kurz zurück in das Gründungsjahr der Schönberger Wehr im Jahr 1885. So wurden 1885 noch Kolonien beschlagnahmt, König Ludwig II war noch ein Jahr an der Macht und fünf Männer gründeten in Schönberg die Feuerwehr. Und obwohl die Einsatzmittel sich seitdem stark verändert haben, sind die Säulen der Feuerwehren immernoch gleich. Thiel dankte allen Generationen und dankte der Schönberger Wehr als unverzichtbare Stütze im Ort Schönberg. Er wünschte der Jubelwehr alles Gute.

Für die Feuerwehren der Stadt Lauf trat der federführende Kommandant der Stadt Lauf, Harald Pinzer, an das Rednerpult. Pinzer gratulierte der Schönberger Wehr im Namen aller Feuerwehren der Stadt Lauf und übergab als Geschenk einen Krug. Auch er wünschte der Schönberger Wehr ein erfolgreiches Fest und alles Gute für die Zukunft.

Nach der Vorstellung der aktiven Mannschaft trugen alle aktiven Kameraden zwei Lieder vor. Kommandan Prögel und Vorstand Sebastian Brandl übergaben die ersten Festabzeichen, welche aus Keramik hergestellt sind.

 

Die gesamte Veranstaltung wurde durch den Posaunenchor Schönberg musikalisch begleitet.

Bericht und Fotos: KFV-Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger