Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Feuerwehr Feucht stellt neues Löschfahrzeug in Dienst 05.02.2010

FEUCHT (DB3) - Am Freitag, den 29.01.2010 fand die feierliche Übergabe des neuen Löschgruppenfahrzeugs der Feuerwehr Feucht statt.

Zur feierlichen Übergabe konnte Kommandant Alfred Hausmann die Feuchter Kameraden, sowie Abordnungen der Moosbach Wehr und der Kreisbrandinspektion begrüßen. Auch die Feuchter Bürgermeister Rupprecht und Satzinger sowie Vertreter des Gemeinderates und der -verwaltung hieß er herzlich willkommen.

Das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20/24 löst im Feuchter Löschzug ein 32 Jahre altes Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 ab. Diesem hatte bereits ein Motorschaden gedroht und auch die Karosserie zeigte schon deutliche Korrosionsschäden. Die Neuanschaffung war also dringend notwendig.

 

Nach einer europaweiten Ausschreibung entschied man sich für ein Fahrgestell von Daimler-Benz und einen Aufbau der Fa. Ziegler. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 330.000 Euro. Bei einem Staatszuschuss von 80.000 Euro stemmt der Markt Feucht den Hauptanteil der Summe. Einstimmig hatte sich der Marktgemeinderat vor über einem Jahr für die Neuanschaffung entschieden.

 

Das LF 20/24 wurde nach Norm beschafft - mit an Bord ist zusätzlich eine Wärmebildkamera. Auch ist das Fahrzeug mit einem größeren Wassertank ausgestattet. Hierzu war eine Ausnahmegenehmigung notwendig.
Da die Feuchter Wehr oftmals zu Bränden auf die umliegenden Autobahnen ausrückt, ist jeder Liter Wasser kostbar, was sich auch bereits kurz nach der Beschaffung zeigte.

Denn auch wenn das LF 20/24 erst jetzt eingeweiht wurde, stand es bereits seit Ende November in den Hallen der FF Feucht. Seinen ersten Einsatz hatte es Mitte Dezember bei einem brennenden LKW an der Rastanlage Feucht Ost. Und als in einer Maschinenhalle in Schwarzenbruck ein Großbrand ausbrach, wurde das Löschfahrzeug ebenfalls schon an vorderster Front gebraucht.

Nachdem Feuchts Bürgermeister Konrad Rupprecht symbolisch den Fahrzeugschlüssel an Kommandant Hausmann überreicht hatte, segneten Pfarrer Roland Thie von der evangelisch-lutherischen Gemeinde und Pfarrer Andreas Endriß von der katholischen Pfarrei gemeinsam das neue Fahrzeug.

"Eine sinnvolle Investition in die Sicherheit", urteilte Landrat Armin Kroder über das neue Fahrzeug. Und auch Kreisbrandrat Norbert Thiel pflichtete dem bei. "Ohne die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr wäre das neue Fahrzeug jedoch sinnlos", fügte er noch hinzu.

 

Nach dem Ende des offiziellen Teils, lud Kommandant Hausmann die Anwesenden noch zu einer deftigen Stärkung ein.

Detaillierte Bilder des neuen Fahrzeugs sind auf der Homepage der Feuchter Wehr unter dem Link

http://www.ff-feucht.de/?page=engines/lf20&pw_id=55

zu sehen. Hier besteht auch die Möglichkeit, durch Klick auf die einzelnen Geräteräume, einen Blick ins Innere und auf die Beladung zu werfen.

Bericht: Der Bote, FF Feucht
Fotos:
FF Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger