Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2008: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen 19.12.2008

LAUF (DB2) - Am 17.12.2008 wurde die Feuerwehr Lauf um 14:19 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen alarmiert.

Zwischen den Anschlusstellen Lauf/Nord und Schnaittach, Fahrtrichtung Berlin, war der 79-jährige Fahrer eines Audi A4 nach einem Überholvorgang zunächst aus ungeklärter Ursache an die rechte Schutzplanke gefahren, wurde hier abgewiesen, schleuderte quer über alle drei Fahrspuren und prallte in die Betonmittelschutzwand. Von hier ging die Schleuderfahrt wieder zurück nach rechts. Der Audi kam von der Fahrbahn ab und in einem Gebüsch zum Stehen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr bot sich folgende Lage:
Das Fahrzeug lag rechts in der Böschung: Die beiden Insassen wurden bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Nach Rücksprache mit dem anwesenden Notarzt war keine Person eingeklemmt, jedoch eine schonende Rettung erforderlich. Nachdem die Patienten stabilisiert waren, wurden die Scheiben entfernt und anschließend das Dach des Pkws entfernt.

 
     
 

Nun konnten die Personen nacheinander mit Hilfe der Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gerettet, die böschung hoch getragen und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die beiden schwerverletzten Personen wurden in die Kliniken nach Nürnberg-Süd und Erlangen transportiert.

 

Während der Rettungsmaßnahmen und zur Aufnahme des Unfalles durch einen Sachverständigen mussten zwei Fahrbahnen der A9 gesperrt werden. Die Unfallstelle wurde durch das Lichtmastfahrzeug ausgeleuchtet.

Eingesetzte Kräfte:
KBI Geißler, KBM Pinzer
FF Lauf 70/11/1, 70/40/1, 70/61/1, 70/69/1, 70/81/1, 70/93/1
Rettungsdienst 4 RTW, 1 NEF, ELRD, 2 NA
Polizei

Fotos: FF Lauf
Bericht:
KFV-Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2008: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2008 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger