Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2008: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Lkw fährt auf Sicherungsanhänger 15.08.2008

LAUF (DB2) - Erneut ereignete sich ein Unfall auf der Autobahn, bei dem ein Lkw in einem Verkehrssicherungsanhänger krachte. Hierzu wurden die Feuerwehren Lauf und Röthenbach am 15.08.2008 gegen 2:35 Uhr alarmiert.

Am Freitag, 15.August 2008 alarmierte die Leitstelle Nürnberg die Feuerwehr Lauf gegen 0:30 Uhr zu einem Unfall auf die Autobahn A9 in Höhe der Himmelgartenbrücke. Dort war nach einem Auffahrunfall zwischen einem Hängerzug und einem PKW mit Anhänger der Kraftstofftank des PKW ausgelaufen. Der Tank des Fahrzeuges wurde entleert und die Autobahn mit Ölbindemittel abgestreut. Zusätzlich alarmierte die Autobahnpolizei die Autobahnmeisterei, da diese den sogenannten Flüsterbelag, in solchen Fällen, mit einer Hochdruckkehrmaschine reinigen muß. Dazu sperrten die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei die rechte Fahrspur mit einem Verkehrssicherungsanhänger und diversen Verkehrsleitkegeln ab. Nachdem das Unfallauto geborgen war, verliesen die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle und die Kehrmaschine begann mit den Reinigungsarbeiten.

Die letzten Einsatzkräfte verliesen gerade das Gerätehaus, als erneut die Funkmeldeempfänger Alarm schlugen. Ein anderer Hängerzug war aus unbekannten Gründen in den Verkehrsabsicherungsanhänger der Autobahnmeisterei gefahren.

 
     


Da die Einsatzlage vor Ort nicht eindeutig klar war, lies der Einsatzleiter aus Lauf die Feuerwehr Röthenbach nachalarmieren, da diese für das Teilstück der Autobahn zuständig ist. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war der Fahrer vom Rettungsdienst bereits aus seiner völlig zerstörten Fahrerkabine befreit worden.
 

Somit beschränkte sich der Einsatz zunächst auf das Ausleuchten der Einsatzstelle. Sicherheitshalber stellte man den Brandschutz sicher, da größere Mengen Batteriesäure auf der Fahrbahn verteilt wurden. Nachdem der verletzte LKW-Fahrer abtransportiert war, begann man die Einsatzstelle grob zu reinigen.

 

Außerdem musste bei einem LKW der Autobahnmeisterei ein Stück vom Unterfahrschutz entfernt werden, da dieser die Hinterachse blockierte. Danach übergab man die Einsatzstelle an die FF Röthenbach, welche die restlichen Aufräumarbeiten übernahm.

Eingesetzte Kräfte:
KBM Keim
FF Lauf 70/11/1, 70/40/1, 70/61/1, 70/69/1, 70/81/1
FF Röthenbach 91/40/1, 91/41/1, 91/61/1, 91/81/1, VSA
Rettungsdienst 2 RTW, NEF, ELRD
Polizei

Bericht und Fotos: FF Lauf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2008: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2008 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger