Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Jugendgruppe feierte 40jähriges Jubiläum 18.10.2005

LAUF (DB2) - Die Jugendfeuerwehr der Stadt Lauf feierte im kleinen Rahmen ihr 40jähriges Gründungsfest.

Jugendleiter Armin Steinbauer lud alle Jugendlichen mit deren Eltern und die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr Lauf, allen voran die Ehrenkommandanten Georg Beck und Helmut Maier, sowie die Ehrenmitglieder Wilhelm Simon und Karl Mühling zu dieser Jubiläumsveranstaltung ein. Als weitere Gäste der Jubiläumsveranstaltung wurden auch diejenigen eingeladen, die bisher in der Ausbildung und als Jugendleiter in den letzten 40 Jahren tätig waren.

Neben den beiden Gründungsmitgliedern Beck und Mayer konnte auch der Feuerwehrkamerad Gerhard Rögner begrüßt werden, der seit der Gründung der Laufer Jugendgruppe im September 1965 bis heute aktiven Feuerwehrdienst verrichtet und für alle weiteren Veranstaltungen stets zur Verfügung steht.

In seinem Grußwort betonte 2. Bürgermeister Manfred Scheld die Notwendigkeit einer Jugendgruppe und sprach aus eigener Erfahrung über die Zeit als aktives Mitglied bei einer Feuerwehr. Mit der Übergabe eines finanziellen Präsentes beendete Bürgermeister Scheld sein Grußwort und wünschte den Jugendlichen eine stets glückliche Hand bei ihren zukünftigen Tätigkeiten.

In Vertretung der Kreisbrandinspektion Nürnberger Land ging der Jugendbeauftragte des Dienstbezirkes 3, KBM Volkmar Lachmann, auf die zeitaufwändige und umfangreiche Jugendarbeit ein in der die fundierte Ausbildung der zukünftigen Feuerwehrmitglieder stattfindet.

 
     
   

Auch der Laufer Kommandant Harald Pinzer fand für seine Jungen und Mädchen, sowie für ihre Ausbilder lobende Worte. Besonders lobte er den Eifer und das Engagement der Jugendlichen bei allen Veranstaltungen und mahnte dennoch, dass viele Jugendliche den Übergang in den aktiven Dienst nicht erleben, da sie vorher aus vielerlei Gründen aus der Feuerwehr austreten um anderen Hobbys nachzugehen.

Jugendleiter Armin Steinbauer, der mit drei Jugendlichen durch den Abend führte, erinnerte in einem Rückblick zur Geschichte der Jugendfeuerwehr Lauf an die Anfangsschwierigkeiten und machte deutlich, dass sich die damalige Wehrführung gegen aufkommende Hindernisse durchsetzten musste. Die anfängliche Skepsis der Feuerwehrinspektion, sowie der Bayerischen Versicherungskammer wich mit zunehmenden Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und deren begeisternden Engagements.
Mit einer Fotopräsentation führten die Jugendgruppenmitglieder Nadine Grosam und Melanie Reinl einen eindrucksvollen Rückblick mit Erläuterungen auf das bisher geleistete durch und ernteten hierfür kräftigen Applaus.

Als letzter offizieller Programmpunkt stand die Übergabe eines Geschenkes auf der Tagesordnung. Eine selbst entworfene und gebaute Wanduhr, welche die Arbeit der Jugendfeuerwehr Lauf durch Bilder darstellt und in zahlreichen Baustunden selbst gefertigt wurde.

 

Aus der Hand von Jugendleiter Armin Steinbauer bekamen die Gründungsmitglieder, die bisherigen Jugendleiter und einige Ehrengäste die Wanduhren in der Hoffnung überreicht, dass sie einen Ehrenplatz in jeder Geschenksammlung einnehmen werden.

Im Anschluss Feierte man noch in gemütlicher Runde und einigen Gesprächsrunden bis in den späten Abend hinein.

Bericht und Fotos: FF Lauf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger