Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Röthenbacher Wehren am Röthenbacher Blumenfest erfolgreich 28.08.2005

RÖTHENBACH A. D. PEGNITZ (DB2) - Auch in diesem Jahr fand in Röthenbach das alljährliche Blumenfest, diesmal am 28.08.2005, statt. Auch die drei Feuerwehren der Stadt Röthenbach a.d. Pegnitz nahmen mit eigenen Wagen daran teil.

Es war das 67. Röthenbacher Blumenfest, das traditionsgemäß im Rahmen der Röthenbacher Kirchweih am Nachmittag des Kirchweihsonntags veranstaltet wird. Durch die bunte Blumenpracht der mit in diesem Jahr gesamt 500.000 Dahlienblüten geschmückten Festwagen ist es längst zum Publikumsmagnet geworden. Jedem der 26 Wagen lag dabei ein eigenes Motiv zugrunde. Insgesamt nahmen 43 Marschgruppen und 8 Musikkapellen am Festzug teil.

 
Die Haimendorfer Wehr, ...
... die Renzenhofer Wehr ...
... und die Röthenbacher Wehr
während des Umzugs, mit dabei 24 Kameraden der Partnerwehr aus Werdau

Nicht zu vergessen ist allerdings, dass in jedem der prächtigen Wagen auch viel Arbeit steckt, die die örtlichen Vereine investiert haben. Dabei ist es nicht mit dem Kleben der Blüten am Tag vor dem Blumenfest getan. Weit im Vorfeld muss erst mal ein Motiv gefunden werden, woraus dann ein Grundgerüst für den Aufbau auf einen Wagen gefertigt werden muss. Je nach Aufwand ist es nicht verwunderlich, dass manche Vereine bereits im vergangenen Winter mit den Vorarbeiten begannen.

Als Belohnung winkt neben dem Applaus der Zuschauer für die besten und schönsten Blumenwagen ein Preis. Die Schiedsrichter prämieren dabei neben Einfallsreichtum, Art der Umsetzung und Blütenpracht auch technische Raffinessen wie bewegliche Teile an den Motiven, die manche Vereine in ihre Wagen eingebaut haben.

Auch die örtlichen Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen nehmen regelmäßig mit einem eigenen Wagen am Blumenfest teil. Ernst wurde es für die am Zug teilnehmenden Feuerwehren bereits am Samstag des Festwochenendes, wo die benötigten Blumen aus Holland angeliefert, von den Helfern zum bekleben vorbereitet und am Wagen angebracht wurden.

Die Feuerwehren traten mit folgenden Motiven an:

Feuerwehr Röthenbach mit dem Motiv "Feuerwehrmann rettet Kind", Feuerwehr Renzenhof mit dem Motiv "Atomium" und die Feuerwehr Haimendorf mit dem Motiv "Donald Duck am Roller".

Der Röthenbacher Feuerwehrmann mit Kind, ...
... der Haimendorfer Donald Duck
auf dem Roller ...
... und das Renzenhofer Atomium

Die Idee zum Motiv "Feuerwehrmann rettet Kind" kam der Feuerwehr Röthenbach durch einenRundblick im Gerätehaus. Hier hatte ein Erinnerungsgeschenk der französischen Partnerwehr einen Ehrenplatz erhalten und diente dieses Jahr als Grundmotiv. Die Figur wurde von den Röthenbach Kameraden digital fotogarfiert und mit dem Beamer in der Fahrzeughalle auf eine Größe von drei Metern an die Wand projeziert, wo die Konturen dann abgezeichnet wurden.

Insgesamt verarbeitete die Feuerwehr Röthenbach 27.500 Dahlienblüten, die Feuerwehr Renzenhof 16.100 Dahlien und die Feuerwehr Haimendorf 21.750 Blüten. Die Jury vergab der Feuerwehr Röthenbach dafür den 3. Platz, die Feuerwehren Haimendorf und Renzenhof landeten auf den Plätzen 7 und 19.

 
Mit dabei auch Feuerwehrkapellen und die Hunderettungsstaffel des ASB

Das Röthenbacher Motiv wurde vom fördernden Mitglied Erwin Deitel in ca. 60 Arbeitsstunden erbaut, vor dem Umzug waren dann 45 Helfer ca. 10 Stunden beschäftigt das Motiv mit den Blüten farblich zu gestalten. Zu den Motiven aus Renzenhof und Haimendorf liegen uns leider keine genauen Informationen vor.

Somit bleibt zu hoffen, dass die Röthenbacher Feuerwehren auch weiterhin trotz der immensen Arbeit mit ihren guten Ideen und den daraus entstehenden Festwagen das Röthenbacher Blumenfest bereichern werden und somit auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag für die Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr leisten.

Fotos und Bericht: KFV Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger