Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Jahresrückblick 2004 31.12.2004

NÜRNBERGER LAND - Auch in diesem Jahr wollen wir abschließend nochmal auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2004 bei den Feuerwehren im Landkreis Nürnberger Land zurückblicken. Gleichzeitig wollen wir uns bei allen bedanken, die uns mit Fotos und Informationen versorgt haben. Wir würden uns auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit freuen.

Januar 2004
     
In der Silvesternacht/Neujahr wurden die Feuerwehren zu mehreren Kleinbränden alarmiert. Größere Brände blieben jedoch aus.
Das Foto zeigt brennende Glascontainer in Lauf.
 

Foto: KFV Online
     

Foto: KFV-Online


Vier schwere Verkehrsunfälle forderten ein Todesopfer und mehrere Verletzte.
So wurden die Feuerwehren Alfeld und Hersbruck zu einem Unfall auf die A6 alarmiert.
Die Feuerwehren Rummelsberg und Schwarzenbruck mussten ebenfalls eine eingeklemmte Person aus ihrer Zwangslage befreien.
Auf der B14 wurde bei einem Unfall eine Person schwerstverletzt.

Tödlich endete ein Unfall auf der A9 für eine 23jährige Autofahrerin
.
     
Wegen Schneebruch musste Mitte Januar für die Landkreis-Feuerwehren 23 mal Alarm ausgelöst werden.

Ein Kabelbrand in einem Röthenbacher Altenheim wurde durch die automatische Brandmeldeanlage rechtzeitig gemeldet, so dass der Kleinbrand schnell gelöscht werden konnte und keine Verletzten zu verzeichnen waren.

 

Februar 2004
     


Foto: FF Alfeld

  Ein Gefahrgutunfall am 22.02. im Gewerbegebiet von Lauterhofen beschäftigte die Feuerwehren Alfeld, Hersbruck und Altdorf. Ein Feuerwehrdienstleistender und der Besitzer des Betriebes wurden verletzt.
     
 

 

März 2004
     

Foto: FF Altdorf
  In einer Feierstunde wurde am 5. März 2004 das neue Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 offiziell an die Feuerwehr Altdorf übergeben. Es ersetzt das Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, das seit fast 40 Jahren im Einsatz war.
     
Schwer verletzt wurde der 27 jährige Fahrer eines Lkws bei einem Auffahrunfall am 17.03. auf der A3 zwischen dem AK Nürnberg und der AS Mögeldorf. Nach aufwendigen Rettungsarbeiten der Feuerwehren Röthenbach und Nürnberg konnte der polytraumatisierte Patient aus dem Lkw gerettet werden. Zum Einsatz kamen hier u.a. Rettungsplattformen.  

Foto: KFV-Online
     
  Vollkommen ausgebrannt ist ein Lkw, beladen mit 20 Tonnen Kunststoffgranulat am 29.03. auf der A9. Die Feuerwehr Röthenbach a.d. Pegnitz kam hier zum Einsatz.
Foto: KBM Rainer Krug
   
Am Mittwoch, den 31.03.2004, besichtigte die Jugendfeuerwehr Moosbach mit Betreuern den Intensiv-Hubschrauber "Christoph Nürnberg" und den Rettungshubschrauber "Christoph 27" am Nürnberger Flughafen.  

Foto: FF Moosbach

 

April 2004
     

Foto: KFV Online
  Mit einem großen Festabend beging die FF Pommelsbrunn die Einweihung ihres neuen Löschgruppenfahrzeugs LF 10/6. In der voll besetzten Fahrzeughalle wohnten zahlreiche Gäste der ökumenischen Weihe durch die Ortspfarrer bei und feierten anschließend mit den Feuerwehrleuten.
     
Drei Tote sind die Bilanz eines Unfalls auf der B14 in Höhe des Henfenfelder Knotens, zu dem die Feuerwehren Henfenfeld und Hersbruck alarmiert wurden. Trotz Reanimationsmaßnahmen konnte bei allen drei Unfallopfern nur noch der Tod festgestellt werden. Die Notfallseelsorge des Landkreises kümmerte sich um die anderen Unfallbeteiligten.  


Foto: FF Hersbruck
     

Foto: FF Reichenschwand
  Ein Unwetter am 23.04. sorgte für reichlich Arbeit, vor allem im Dienstbezirk I und II. Das Foto zeigt die Ortsmitte von Reichenschwand.
     
Am 24.04. ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein schwerer Unfall auf der B8 in Pfeifferhütte. Ein alkoholisierter Jugendlicher hatte nach einem Discobesuch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

 

Foto: FF Schwarzenbruck
     
Mehrere kleine Wald- und Flächenbrände mussten die Feuerwehren im Landkreis Nürnberger Land im Monat April bekämpfen.

 

Mai 2004
     


Foto: FF Schnaittach

  Ein Verkehrsunfall mit drei Lkw ereignete sich am 05. Mai auf der A9. Der 22-jährige Fahrer eines Kieslasters erkannte ein Stauende zu spät und fuhr auf einen, mit Auspufftöpfen beladenen, Sattelzug auf und zerstörte diesen völlig. Während der mit Auspufftöpfen beladene LKW noch gegen den vor ihm stehenden LKW geschoben wurde, prallte der Kieslaster in die Mittelleitplanke, wobei der Anhänger umkippte und sich 24 Tonnen Kies über die Autobahn verteilten. Der Fahrer des Kieslasters wurde mit mittelschweren Verletzungen in seinem Führerhaus eingeklemmt.
     
Nach gut einem Jahr Bauzeit konnte die Feuerwehr Heuchling am Samstag, den 08.05.2004 ihr modernisiertes Feuerwehr-Gerätehaus offiziell wieder in Betrieb nehmen.
 

Foto: FF Heuchling
     

Foto: FF Altdorf
  Zum 50-jährigen Jubiläum der DL 25 der "Interessengemeinschaft alter Memminger Feuerwehrfahrzeuge e. V." fand am 15. und 16. Mai 2004 ein bis dahin wohl einmaliges Drehleitertreffen statt, bei dem auch die Feuerwehren Altdorf und Lauf teilnahmen.
     
Eine 24-jährige Kraftfahrerin aus dem Landkreis Neumarkt kam am 21.05. mit ihren Peugeot 205 auf der Kreisstrasse Traunfeld zur A6 im Grafenbucher Forst von der Fahrbahn ab und schleuderte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der Kleinwagen wurde regelrecht um den Baum, eine zirka 20 Zentimeter starke Fichte, gewickelt. Die junge Fahrerin wurde dabei extrem stark im Fahrzeug eingeklemmt.


 

Foto: FF Alfeld
     
Vom 20. bis 23. Mai konnte die Feuerwehren Ludersheim ihr 125 jähriges Jubiläum feiern.

 

Juni 2004
     
Am Sonntag, den 20.06.2004, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Pfeifferhütte, Lindelburg, Rummelsberg und Schwarzenbruck mit der Meldung "Schwerer VU mit eingeklemmten Personen - Fahrzeuge drohen zu brennen" um 17:35 Uhr über Meldeempfänger und Sirenen alarmiert.
 

Foto: FF Schwarzenbruck

 

Juli 2004
     

Foto: FF Altdorf
  23 Teilnehmer aus elf Feuerwehren des südlichen Landkreises nahmen am Lehrgang "Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge" in Altdorf mit Erfolg teil. Die so genannte Standortausbildung wird alle zwei Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf abgehalten. Dabei werden den Feuerwehrkameraden sowohl im theoretischen, als auch im praktischen Teil die Aufgaben eines Maschinisten geschult.
     
Seit dem 1. Juli ist Rückersdorf rettungsdiensttechnisch noch besser versorgt. Die Sanitäter der Freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf überbrücken mögliche Engpässe bei der Versorgung von Notfallpatienten als so genannte First Responder.
 

Foto: FF Rückersdorf
     

Foto: KFV-Online
  Am 01. Juli 2004 fand in der Stadthalle Röthenbach die diesjährige Dienstversammlung der Kommandanten der Feuerwehren im Landkreis Nürnberger Land statt. Im Anschluss daran fand eine Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes statt.
     
Am 04. Juli 2004 fanden in feierlichem Rahmen die Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung des Areals "Alte Schule" in Diepoltsdorf statt. Im Rahmen der Renovierung des alten Schulhauses wurde auf dem Areal das frühere Gerätehaus neu aufgebaut.  

Foto: KFV-Online
     

Foto: KFV-Online
  Am Nachmittag des 20. Juli 2004 kam es im Schnaittacher Ortsteil Freiröttenbach nach einem Blitzeinschlag zum Brand einer Stallung. Beim Eintreffen der Kräfte war der Dachstuhl des Stalles bereits durchgebrannt. Die im Stall befindlichen Kühe wurden von Nachbarn ins Freie gebracht, die im Nachbarraum befindlichen Schweine wurden noch während der Löscharbeiten von Feuerwehrkräften aus dem Gebäude geborgen und der Raum mit Hilfe von Baustützen abgestützt.
     
Am 27. Juli 2004 kam es in einer Dachgeschosswohnung in der Hersbrucker Altstadt zum Brand eines Fernsehers. Durch den Einsatz von Drehleiter, Atemschutztrupps unter schwerem Atemschutz und zwei C-Rohren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden.  

Foto: KFV-Online
     
Vom 23. bis 25. Juli konnte die Feuerwehr Diepoltsdorf ihr 125 jähriges Jubiläum feiern.

 

August 2004
     
Am Freitag, 13.08.2004, wurde um 17:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck und kurz darauf auch die FF Feucht zu einer verschütteten Person in Schwarzenbruck gerufen. Beim Ausheben eines Grabens um ein älteres Gebäude löste sich ein Teil des bestehenden Sandsteinmauerwerks und begrub eine Person. Sie war bei vollem Bewusstsein unter großen Sandsteinquadern eingeklemmt.
 

Foto: FF Schwarzenbruck
     

Foto: KFV-Online
  Nicht nur Michael Schumacher hat sich am 29. August 2004 durch seinem zweiten Platz beim Grand Prix in Spa mit seinem Ferrari den vorzeitigen WM-Titel gesichert, fast zeitgleich gewann auch die Feuerwehr Röthenbach a. d. Pegnitz den 1. Platz für ihren Ferrari, mit dem sie als Festwagen-Motiv am diesjährigen Blumenumzug beim Röthenbacher Stadtfest teilnahm.
     
Am 31.08. wurden durch die Polizeiinspektion Lauf die Feuerwehren Ittling, Diepoltsdorf, Großengsee und Schnaittach zu dem Verkehrsunfall an der Landkreisgrenze alarmiert. Nach Meldungen war ein, mit einem älteren Ehepaar besetzter, VW Beatle von Strahlenfels in Richtung LAU 2 unterwegs. An dieser Kreuzung übersah der 82-jährige Fahrzeuglenker des VW vermutlich einen in Richtung Ittling fahrenden Opel Vectra aus dem Landkreis Bayreuth und kollidierte mit diesem.  

Foto: KFV-Online

 

September 2004
     

Foto: Armin Steinbauer
  Vom 03. bis 05.09.2004 fand das Zeltlager der Jugendfeuerwehr des Landkreises Nürnberger Land in Spreeau - Störitzsee mit Besuch der Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag der DJF, des Jugendfestes des Bundeskanzlers und Besichtigung des Bundestages, statt.


     

Am Montag, den 13.09.2004 wurde die Feuerwehr Lauf zu einem Zimmerbrand in die Simonshofer Str. alarmiert. Während der Anfahrt des Löschzugs wurde durch die PI Lauf mitgeteilt, dass sich noch eine brennende Person in der Wohnung befände. Die Person starb einige Tage später an ihren schweren Brandverletzungen.

 

Foto: Pegnitz-Zeitung
 

Foto: FF Leinburg
  Der 14. Projekttag der Jugendgruppen der Feuerwehren im Dienstbezirk 3 fand am 25. September 2004 in Oberferrieden statt. Den 200 Teilnehmern aus 17 Wehren wurde an 10 Stationen eine große Anzahl von Themen zur Weiterbildung angeboten.
     
Am Mittwoch, den 29.09.2004 wurden die Feuerwehren Schwarzenbruck und Rummelsberg zu zwei brennenden Pkws alarmiert. Die Fahrzeuge standen bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand.  

Foto: FF Schwarzenbruck

 

Oktober 2004
     

Foto: FF Feucht
  In einer Feierstunde wurde am 01.10.2004 der neue Gerätewagen an die Feuerwehr Feucht übergeben. Er ersetzt den GW der seit 1976 in Dienst war. Hauptsächlich handelt es sich bei diesem Fahrzeug um einen fahrenden Werkzeugkoffer, der alle nur erdenklichen Ausrüstungsgegenstände für kleinere technische Hilfeleistungen enthält, ähnlich den "Kleinalarmfahrzeugen" der Berufsfeuerwehren.
     
Am Freitag, dem 08.10.2004, wurden die Feuerwehren Moosbach und Feucht zur Befreiung einer eingeklemmten Person alarmiert. An der Staatsstraße 2239 Abzweigung Moosbach hatte sich ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Dabei wurde ein Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit Spreizer und Schneidgerät, sowie mit hydraulischen Rettungszylindern aus seinem PKW befreit werden.
 

Foto: KBM Kölbl
     

Foto: FF Hersbruck
  Am 17. Oktober 2004 verursachte ein PKW-Brand in einem Nebengebäude eines Wohnanwesens in Dietershofen einen Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Vermutlich durch einen technischen Defekt an einem VW-Bus, der völlig ausbrannte, geriet auch der darüber liegende Dachboden und das dort gelagerte Heu und Sägespäne in Brand. Verletzt wurde dabei niemand.

 

November 2004
     


Foto: KFV-Online

  Am Sonntag, dem 07. November 2004 kam es in den frühen Morgenstunden zu einem schweren Discounfall zwischen den Anschlussstellen Hormersdorf und Schnaittach. Drei Personen wurden verletzt, eine Person wurde getötet.
     
Zu einem schweren VU mit eingeklemmter Person wurde am 27.11.2004 um 17.20 Uhr die Feuerwehren Alfeld und Hersbruck durch die Polizeiinspektion Lauf alarmiert. Eine junge Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.
 


Foto: FF Alfeld
     

 

Dezember 2004
     

Foto: BRK Nürnberger Land
  Zu einem eher ungewöhnlichen Gefahrguteinsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht am Samstag, 18.12.2004 gegen 18.45 Uhr gerufen. In einem Abteil des S-Bahn-Zuges von Nürnberg nach Altdorf hatten Reisende eine größere Lache mit einer bräunlichen rauchenden Flüssigkeit bemerkt.

     
Kurz vor Jahresende kam es in der Kleingartensiedlung Lauf/West zum Brand eines Gartenhauses. Selbst das schnelle Eingreifen der Laufer Wehr konnte den Totalschaden des Gebäudes nicht verhindern.  

Foto: FF Lauf

 

Besucherstatistik

Gegenüber dem Vorjahr war im Jahr 2004 eine Steigerung der jährlichen Besucherzahl um 4% auf 249124 Besucher (Stand 29.12.2004) zu verzeichnen.


Der Durchschnitt der täglichen Besucher stieg von 658 auf 685 Besucher.

Der detaillierte Verlauf der Besucherstatistik über das gesamte Jahr ist in nachfolgender Grafik zu sehen. Dabei sind auch einige "Ausreißer" gegenüber dem Normalverlauf der Kurve erkennbar, so z.B. am 22. April 2004 mit 1036 Besucher sowie am Tag darauf mit 999 Besucher. Grund ist vermutlich der schwere Verkehrsunfall, der sich an dem Tag auf der B14 bei Hersbruck ereignete und über den sich viele Besucher informiert haben.

Der Wochenverlauf zeigt, dass am Wochenanfang etwas mehr Besucher zu verzeichnen sind als an den anderen Wochentagen.

Die Tageskurve zeigt in der Mittagszeit einen kleinen Anstieg. Dies lässt vermuten, dass auch die Mittagspause genutzt wird, um sich auf unseren Seiten zu informieren.


Bericht: KFV-Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2004 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger