Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Gerätehauseinweihung in Diepoltsdorf
08.07.2004

DIEPOLTSDORF (DB2) - Am 04. Juli 2004 fanden in feierlichem Rahmen die Feierlichkeiten zur Wiedereröffnung des Areals "Alte Schule" statt. Im Rahmen der Renovierung des alten Schulhauses wurde auf dem Areal das frühere Gerätehaus neu aufgebaut.

Jochen Gribl, Vorstand der Diepoltsdorfer Wehr, konnte zahlreiche Gäste zur Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses begrüßen. Er gab in seinem Grußwort einen kurzen aber beeindruckenden Rückblick auf den Neubau des Gerätehauses wieder. Bereits 1996 begannen die Umbaumaßnahmen. Von damals bis heute leisteten die beteiligten Großes. So wurde der gesamte Bau in Eigenleistung erbracht, der Ausbau des Dachstuhles erfolgte sogar komplett aus Vereinsmitteln. Insgesamt wurden 5000 Arbeitsstunden und 200 Maschinenstunden geleistet. Seinen besonderen Dank richtete Gribl an Bürgermeister Kögel und seinen Gemeinderat, die mit ihrem Einsatz und ihren Entscheidungen den Grundstein für das Erschaffene gelegt haben. Im Anschluss an sein Grußwort ehrte Gribl noch zwei langjährige Vereinsmitglieder, die an den Ehrungen im Rahmen des Festkommers nicht teilnehmen konnten.

 

 
 
Ehrung eines langjährigen Mitgliedes

Bürgermeister Andreas Kögel begann seine Rede mit dem Motto, unter dem die Anwesenden zu der Veranstaltung eingeladen wurden, welches wie folgt lautete: "Der Mensch muss eine Heimat haben, der Feuerwehrmann ein Gerätehaus." Er freute sich nach langer Bauzeit das neue Gerätehaus seiner Bestimmung übergeben zu dürfen, welches den Feuerwehrdienstleistenden in Diepoltsdorf eine neue "Heimat" bietet. Zu Beginn der Maßnahmen waren Planungen vorhanden, die beiden Gebäude abzureisen und an anderer Stelle ein Gerätehaus und Gemeindezentrum zu errichten. "Wenn man nun das Entstandene begutachtet freue ich mich, dass der Gemeinderat diesem Vorschlag damals nicht gefolgt ist", so Kögel. Kögel lobte zudem die Arbeit der Feuerwehr Diepoltsdorf, welche in diesem Jahr ihr 125jähriges Bestehen feiert. Während vor 125 Jahren noch mit Handspritzen und Lederkübeln gegen Brände angegkämpft wurde, so steht den Feuerwehren der Gemeinde Simmelsdorf heute modernste Technik zur Verfügung und dazu gehöre auch ein modernes Gerätehaus. Weiterhin gab Kögel noch einen Überblick über die Finanzaufwendungen der Gemeinde für den Neubau. Besonders erwähnte
er, dass man durch den kostenlosen freiwilligen Einsatz von Feuerwehr und Kriegerverein, welcher im Schulhaus untergebracht ist, weit unter dem Kostenrahmen bleiben konnte.


Im Anschluss an seine Rede überreichte er symbolisch den Schlüssel des Gerätehauses an Vorstand Gribl. Für die Einrichtung des neuen Gerätehauses übergab er ein in gusseisernes Gemeindewappen und für die Jugendfeuerwehr ein Miniatur-Feuerwehrfahrzeug.

Übergabe des Schlüssels und eines gusseisernen Gemeindewappens an die Feuerwehr Diepoltsdorf

 

Stellvertretender Landrat Norbert Dünkel überbrachte die herzlichen Grüße von Landrat Reich und der gesamten Kreisbevölkerung. "Einer der schönsten Landstriche besitzt nun auch einen angemessenen Ortskern", so Dünkel. Er zeigte sich über die erbrachten Leistungen beim Neubau des Gerätehauses beeindruckt und dankte zugleich allen Helfern die in den letzten 125 Jahren Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Diepoltsdorf leisteten. Der Dienst am Nächsten sei in der heutigen Zeit besonders wichtig. Er dankte auch allen Arbeitgebern die ihre Arbeitnehmer zu Einsätzen gehen lassen und somit die Arbeit der Feuerwehren stark unterstützen. Er beglückwünschte die Feuerwehr Diepoltsdorf zu diesem gelungenen Werk und wünschte alles Gute für die Zukunft und den Aktiven immer wieder gesunde Rückkehr von Einsätzen und Übungen. Als Gastgeschenk überreichte Norbert Dünkel eine kleine Spende des Landkreises und einen Teller mit dem Landkreiswappen.

 

Kreisbrandrat Bernd Pawelke danke der Feuerwehr Diepoltsdorf für die Einladung und der Gemeinde Simmelsdorf für die Bereitstellung der nötigen finanziellen Mittel zum Bau dieses Gebäudes. KBR Pawelke äußerte sich kritisch zu dem in der Einladung erwähnten Motto. "In der heutigen Zeit, wo Frauen in den Feuerwehren eine immer größere Rolle spielen, dürften diese auch in einem solchen Motto nicht vergessen werden", sp Pawelke. Er machte zudem darauf aufmerksam, dass die Bezeichnung "Gerätehaus" die Funktion des Gebäudes nicht ganz treffe. Zwar bietet das Gebäude unterstand für das Gerät, jedoch ist das Gebäude auch Begegnungsstätte für Menschen. Er wünschte der Feuerwehr Diepoltsdorf auch in Zukunft alles Gute und stets glückliche Heimkehr in ihre "Heimat".

Marlene Mortler, Mitglied des Bundestages, freute sich an der Veranstaltung teilnehmen zu dürfen. Mortler hob hervor, dass solch Großes nur ensteht, wenn die Dorfgemeinschaft intakt sei. Sie gratulierte der Feuerwehr Diepoltsdorf und wünschte ihr in ihrem neuen Heim alles Gute für die Zukunft.

Im Anschluss an die Grußworte der Ehrengäste traten die Vertreter der Patenwehren aus Neunkirchen a. Sand und Großengsee an das Rednerpult. Beide wünschten, wie anschließend auch die Vertreter der Feuerwehr der Partnergemeinde Scheibenberg im Erzgebierge und des Vereinskartelles Simmelsdorf, der Feuerwehr Diepoltsdorf alles Gut für die Zukunft, viel Freude mit dem neuen Gerätehaus und ein erfolgreiches Festwochenende.

 
Übergabe der Gastgeschenke durch die Feuerwehren Neunkirchen (l.) und Großengsee (r.), ...
     
   
... sowie durch das Vereinskartell
   

Abschließend traten noch die Feuerwehrfrauen, mit der Fahnenbraut Elisabeth Schlenk an der Spitze, an das Rednerpult. Mit einem Gedicht würdigten sie die erbrachte Leistung und überreichten ein Bild des Gerätehauses und des renovierten Schulhauses.

Für den musikalischen Rahmen sorgte die Kirchenmusik Bühl, die Segnung des Gerätehauses übernahm Pfarrer Thomas Kirsch.

 
Die Kirchenmusik Bühl
Pfarrer Kirsch bei seiner Ansprache
Der Innenhof mit den historischen Spritzen
Die Zeichnung des St. Florian am neuen Gerätehaus
     
 
Das neue Gerätehaus im Vergleich zum alten Gebäude

Bericht und Fotos: KFV-Online


Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2004 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger